S. B. Sasori

 

Mit vierzig Jahren, im Herbst 2010, hat es mich gepackt. Ich schnappte meinen Laptop und begann mit einem Fantasy Roman. Der Grund? Keine Ahnung. Die Geschichte war plötzlich in meinem Kopf. Seitdem schreibe ich fast ununterbrochen und lasse mich oft von ganz seltsamen oder winzigen Gedanken inspirieren, die sich plötzlich zu einer 300-Seiten-Story ausweiten oder einfach nur klein bleiben und in eine Kurzgeschichte gepackt werden.

Da meine drei Kinder aus dem Gröbsten raus sind und ich einen geduldigen Mann geheiratet habe, funktioniert das Dauerschreiben auch relativ reibungslos. In der Gegend nahe Berlin, in der ich wohne, reicht der Horizont von einem bis zum anderen Ende, ohne von Bergen oder Hochhäusern verstellt zu werden. Dort arbeite ich am liebsten und effektivsten. Was ich bedauere? Dass ich so wenig Zeit zum Lesen habe. Dabei gibt es im Moment haufenweise guter Bücher.

Aber sonst bereue ich meine Entscheidung, mich an die Tastatur meines Laptops gekettet zu haben, keinen Tag. Wer wissen möchte, was ich so zu erzählen habe, kann unter meinem Namen Swantje Berndt oder meinem Pseudonym S.B. Sasori googeln.

Ich freue mich, wenn ihr fündig werdet.

Eure Swantje Berndt aka S.B. Sasori