Ingrid Kunantz

beheimatet am Nordrand der Eifel, in einer Stadt, die sich auch „Das Tor zur Nordeifel“ nennt, versteckt die sich gerne und oft hinter Buchrücken. Nachdem sie sich über so manche Fehler auf den bedruckten Seiten aufgeregt hat, versucht sie nun diese, neben ihrem Hauptberuf als Helferin der Zahnfee, noch etwas mehr zu eliminieren. Und so hat sie sich in die Kuschelgang eingeschlichen.